deen
Gespraechsrunde
Tolle Gespräche, engagierte Diskussionen, aktuelle Themen, Ideen, Lösungsvorschläge, Bedenken, eine satte Portion Humor, Einwürfe, kontroverse Gedanken - was wie eine durchaus ernstzunehmende Gesprächsrunde wirkt, ist es auch tatsächlich - nur die Location ist eher ungewöhnlich.
Die Umgebung ist tropisch, das Outfit der Gesprächsteilnehmer wirkt ebenso exotisch. Auffallend ist die lässige, leichte Urlaubsstimmung in der ganz offensichtlich auch komplexe Themen ganz selbstverständlich diskutiert werden. Doch niemand fühlt sich gestört, alle Damen und Herren scheinen versiert, schwierigste Themen auch unter ungewöhnlichen Umständen von allen Seiten betrachten zu können.


Turban, Sarong und Lungi

Die Damen in malerische frohe Farben gewickelt, die Herren zum Teil mit Turban oder in einen asiatischen Sarong in Leuchtfarben gekleidet, erfreuen sich an Ingwertee, frisch gepresstem Mango- oder Papayasaft oder auch einfach heissem Wasser. Die Runde ist besonders - bekannte TV- Schauspielerinnen, der Vorstandschef einer der größten deutschen Banken, ein Geschäftsführer eines der bedeutendsten Verlage Deutschlands, eine Osteopathin mit eigener grossen Praxis, ein ehemaliger Unternehmer und ein Anwalt sitzen unter Palmen, mit Blick auf den Indischen Ozean und unterhalten sich. Was bei einem offiziellen Empfang vielleicht ganz sebstverständlich und normal ist, wirkt im tropischen Ambiente höchst interessant.

Des Rätsels Lösung

ist wie so oft, sehr einfach - alle Gesprächsteilnehmer geniessen gerade eine intensive Ayurvedakur auf Sri Lanka. Hier findet sich zusammen, wer angespannt, müde und ausgepowert ist. Auch alle, die neue Impulse, neue Energie und vor allem eine tiefgreifende Entgiftung und Reinigung des gesamten Organismus wünschen, reisen hier an. Mit naturheilkundlichen Methoden - herrlichen Massagen mit warmen Ölen, Dampfbädern, Heilkräuterbädern und zahlreichen anderen traditionellen Behandlungen rückt man während einer authentischen Ayurvedakur körperlichen, mentalen oder seelischen Disharmonien auf den Leib. Die Resultate sind tiefgreifend und langanhaltend und die Kur lässt sich herrlich mit einem tropischen Badeurlaub verbinden. Sehr geschätzt wird das Eva Lanka Resort im Süden der Insel - eingebettet in einen 30.000 qm grossen blühenden Garten, in dem Pfauen frei flanieren. Die freistehenden Bungalows sind über das Gelände verteilt, einige mit direktem Blick auf das Meer. Der Garten schliesst direkt an die eigene Badebucht an. Im zentralen Ayurvedabereich arbeitet ein gut ausgebildetes, liebevolles Therapeutenteam und ausgezeichnete Ayurvedaärzte, die sich sehr individuell und liebevoll um jeden Gast kümmern.
Die Gäste fühlen sich wohl, der Gemütszustand danach scheint unwiederstehlich zu sein und die Reihe der Wiederholungsgäste und derer die auf persönliche Empfehlung hin anreisen ist beachtlich.