deen
Sri Lanka
In den letzten Tagen war Sri Lanka in allen Medien im Gespräch - mit traurigen Nachrichten und verstörenden Bildern. Regen und Überschwemmungen hatten Unglück für viele Menschen gebracht.

Wir möchten nun auf diesem Wege alle aktuellen Informationen weitergeben:
Durch zweitägigen starken Regen waren die Gebiete nördlich von Colombo, im Hochland und im Galle / Matara Distrikt betroffen. In diesen Bereichen hinterliess der Regen deutliche Spuren. Durch die permanente Trockenheit sind die Böden wie versiegelt und können bei starkem Niederschlag kein Wasser aufnehmen - es kann nicht sofort versickern. Meist dauert es Stunden oder auch 1 bis 2 Tage, bis alles Regenwasser in die trockenen Flächen eindringen kann. Dadurch kommt es im zentralen Hochland oft zu Erdrutschen und die Lehmhäuser werden zerstört. Im Flachland um Galle und Matara hatte sich das Wasser gestaut und es kam zu überfluteten Flächen - ein Drama für Einheimische, die sowieso Angst vor Wasser haben und meist nicht schwimmen können.

Zum Glück gibt die Regierung bei Erdrutschen im Gebirge grosszügige und schnelle Hilfe. Im flachen Land ist die Erde nach 1 oder 2 Tagen aufgeweicht und alles Wasser versickert.

Unsere Gedanken sind bei allen Menschen, die ihr Hab und Gut verloren haben. Unsere Liebe gilt den Verletzten und denen, die im Gebirge ihr Leben verloren haben.

Es ist wichtig zu verstehen, dass ausschliesslich die genannten Bezirke betroffen sind - keineswegs die gesamte Insel. Unter anderem ist der gesamte Süden unberührt - es handelt sich hier um die trockenste und klimastabilste Region Sri Lankas. Es hat zwar auch geregnet, jedoch ohne negative Wirkungen. Im Gegenteil, im Süden wird Regen herbei gesehnt, aufgrund der anhaltenden Trockenheit. Keines der Ayurveda Resorts ist betroffen - nur die Internet Verbindung war unterbrochen - aber in wenigen Stunden sind laut Planung alle wieder online. Es gibt keinerlei Einschränkungen - auch nicht bei denHoteltransfers.

Vor allem bei Vita Vision gingen unzählige mails und Anrufe der Stammkunden ein, die grosses Interesse und Mitgefühl bekunden. Auch Hilfe wurde sofort angeboten. Alle wünschen und hoffen, dass dieser Regenschub schon morgen der Vergangenheit angehört.

Ganz aktuell vom Montag den 29. Mai: ein herrlicher Sonnen- und Kurtag im ganzen Süden und ungestörter Ayurveda - Kur - Genuss.

Allen Segen für das Gastland Sri Lanka.