Uebergewicht
Übergewicht entsteht, wenn ein Mensch zu viel ißt. Soweit so gut. Diese Feststellung klingt fast schon banal. Es gibt darüber hinaus noch andere Aussagen, die auch sehr verbreitet sind: Ein zu viel an Gewicht entsteht durch eine Sucht: Die Sucht zu essen, zu viel zu trinken oder es heisst: zu schwer, weil der Stoffwechsel nicht in Ordnung ist und jeder Bissen an den falschen Stellen abgelagert wird. Menschen, die unter Adipositas leiden, und die, die sich dazu äußern, haben fast immer Erklärungen parat. Bei genauer Betrachtung fällt auf, dass zumeist körperliche Ursachen als Auslöser für Übergewicht gesehen werden.



Ein körperlicher Schutzwall
Vor ein paar Tagen griffen Spezialisten der Charité in Berlin dieses Thema auf. Aus den Berichten geht ganz klar hervor, dass Übergewicht in den meisten Fällen eindeutig psychische und nicht etwa körperliche Ursachen hat. Vereinfacht gesagt : die Seele baut sich einen übergewichtigen Körper, um sich vor Leid zu schützen. Ein Schutzwall um besser mit Ängsten, Verletzungen, Niedergeschlagenheit und Sorgen klar zu kommen ? Den Professoren zufolge besteht darüber kein Zweifel. Sie betonen ausserdem, dass es von den Betroffenen lieber als körperliches Problem gesehen wird, weil es leichter ist, sich mit physischen Dingen auseinander zu setzen , als sich mit seelischen Problemen zu befassen.

Therapie besser als Diät
Wenn es bei starkem und ständigem Übergewicht eigentlich um die Seele geht, helfen Diäten oder die überaus gepriesenen Fitnessprogramme nicht weiter. Die Experten weisen darauf hin, dass die häufigste Ursache Angst ist. Wenn Menschen bewusst oder unbewusst beherrscht sind von ganz unterschiedlichen Ängsten, ist es am sinnvollsten sich Menschen anzuvertrauen, die der Seele und nicht dem Körper Unterstützung geben können. Jeder Mensch hat zeitweise oder ständig Angst. Angst vor
Jobverlust, vor Krankheit, vor Versagen oder Benachteiligung. Angst scheint normal, weit verbreitet und unumgänglich zu sein. Wenn die Angst jedoch überhand nimmt und Auswirkungen auf unser soziales Verhalten, auf unsere Lebensgewohnheiten und auf unseren Körper hat, ist es Zeit zu handeln und sich um die Ursachen zu kümmern.
Immer mehr Therapeuten und Psychologen nehmen sich der verbreiteten Angststörungen und ihrer Folgen an. Eine besonderen Namen hat sich dabei ein Therapie- und Behandlungszentrum in Österreich gemacht, das in unbeschwerter Atmosphäre, wunderschöner Natur und mit ausgezeichneten Spezialisten sich den unterschiedlichsten Angstthemen widmet. Sanft, behutsam und liebevoll werden hier Ursachen aufgedeckt, Zusammenhänge hergestellt und die Auswirkungen psychischer Probleme betrachtet. Es kommt ein Prozess in Gang, der bewusst macht und hilft, Übergewicht, das durch Ängste und Depressionen entstanden ist zu reduzieren. Und das ganz ohne Diät und Fitnessübungen.