Gibt es heute mehr depressive Menschen als noch vor zehn Jahren? Mediziner verneinen, weisen aber gleichzeitig darauf hin, dass die Depression eine sehr verbreitete psychische Krankheit ist und zu den fünf häufigsten Krankheiten weltweit zählt. Über depressive Verstimmungen wurde früher weniger gesprochen - ein eher verschwiegenes Tabu. Dies hat sich gründlich und zum Glück und Vorteil der Betroffenen geändert. Psychosomatische Krankheiten wurden vermehrt ebenso erforscht, beobachtet und beschrieben wie die Krankheiten des Körpers.