Vor ein paar Tagen bin ich aus Sri Lanka zurück gekehrt und freue mich noch immer, dass so viele Kurgäste in den ersten Monaten des Jahres 22 den Aufenthalt genossen haben. Jetzt steht eine verdiente Ruhezeit an und im Sommer geht es weiter - mit ein paar Neuerungen und natürlich auch ganz besonderen Angeboten. Neben den Panchakarma Kurgästen möchte ich auch Gäste begrüssen die einmal ein Gefühl für die Kur entwickeln und nur 2 Behandlungen pro Tag erleben wollen. Oft reisen Kurgäste allein an, weil ihre Partner keine Lust auf eine Kur haben. Für diese Interessenten habe ich gute Angebote entwickelt - für reinen Tropenurlaub oder Tropenurlaub mit nur einigen Behandlungen.

 

Eine wunderschöne Erfahrung machten die Kurgäste, die am Yoga teilgenommen haben. Ein neues Gesicht im Eva Lanka, das alle beglückt hat: Venerable Nimala, ein liebenswerter und aufgeschlossener buddhistischer Mönch hat den Yogaunterricht übernommen und aufgrund der grossen Akzeptanz die tägliche Yogasession am Morgen auf 1,5 Stunden erweitert. Er verbindet Yoga- mit Meditations- und Atemübungen, vermittelt das Erlebnis tiefster Ruhe mit Klangschalen, spirituellem Chanten und Achtsamkeitsübungen.

 

Ein weiblicher Kurgast beschreibt Erfahrungen, während der Kur im Februar in einer mail an Vita Vision.

 

Unsere Zimmerkategorien im Hotel haben wir geändert. Es sind jetzt 4 Kategorien verfügbar. Die günstigste Kategorie sind die Balkonzimmer - jeweils im ersten Stock des neuen Areals. Dann gibt es Terrassenzimmer - mit der gleichen Ausstattung , aber einer ebenerdigen Terrasse. Die dritte Kategorie sind die Terrassenzimmer Plus - dabei handelt es sich um ebenerdige Zimmer in besondren Lagen. Der Spitzenreiter sind die TOP Bungalows mit Meerblick, in bester Lage und traumhaften Blick auf den Indischen Ozean.

 

Wir mussten die Zimmerpreise minimal anheben - zum erstenmal seit 7 Jahren - und der Preissteigerung auf Sri Lanka, die alle Lebensbereiche umfasst, anpassen. Wir wollten diesen Schritt nicht tun, sind aber jetzt leider dazu gezwungen.