Auch in Sri Lanka wird fleissig geimpft. Mit vereinten Kräften versuchen alle Verantwortlichen schnell zu annehmbaren Begleitumständen zu kommen. Das ist ein gutes Signal und zeigt den grossen Wunsch, wieder in der Lage zu sein, Touristen zu empfangen. Die Vorgaben der Regierung, die vor ein paar Tagen veröffentlicht wurden, sehen vor, allen voll Geimpften die Einreise stark zu erleichtern. Nach Anreise ist ein PCR Test nötig, aber Quarantäne und andere bislang unrealistischen und unangenehmen Massnahmen entfallen. Wir schätzen, dass bis spätestens September wieder ganz unkompliziert, jedoch mit einer Impfbescheinigung eingereist werden kann.

 

Bestimmt haben Sie von dem Brand auf dem Containerschiff im Juni gehört. Ein Unglück grossen Ausmasses - erstaunlicherweise hat die Regierung der Insel keine internationale Hilfe angefordert. Der Status jetzt im Juli ist wie folgt : Der Strand nördlich von Colombo bis Negombo ist gesperrt für alle Fischerei. Die Plastikkügelchen, die sich verteilt hatten wurden von Mitarbeitern des Militärs und der Marine eingeschaufelt und in tausenden Plastiksäcken verpackt. Wissenschaftler bestätigen, dass keine Wasservergiftung stattfand durch Öle oder Giftstoffe. Aber es sind Tiere verendet, die mit der Nahrung Plastikteile aufgenommen haben - unter anderem Delfine, Wale und Riesenschildkröten. Es bleibt abzuwarten, wie die Regierung weiter mit der Situation umgeht. Gott sei Dank sind alle anderen Strände rund um die Insel nicht betroffen.

 

Durch den ausbleibenden Tourismus haben unzählige Menschen ihre Arbeit in oder mit den Hotels verloren. Es gibt nach wie vor kleine Unterstützungen für Privatleute - meistens Bargeld oder Naturalien und Darlehen müssen momentan nicht zurück gezahlt werden. Sehr viele sind jetzt aber auch in ganz anderen Branchen tätig - wie zum Beispiel in der Bauwirtschaft, in Gartenbetrieben oder Ähnlichem. Wir werden alles tun, um so schnell wie möglich wieder viele Mitarbeiter im Hotel anzustellen - die Basis Mannschaft haben wir auch in der schweren Zeit beschäftigt.