Da gibt es Menschen, die wollen die Welt, wenn schon nicht erobern, doch zumindest erfroschen und kennenlernen. Dementsprechend ist ihr Reiseverhalten. Da werden monatelang touristische Kataloge gewälzt, es wird diskutiert, erwogen, verworfen und letztendlich ein Reiseziel gebucht, das abenteuerlich, exotisch oder bislang gänzlich unerfrorscht ist. Zweimal an den gleichen Ort zu reisen erscheint diesen Reisenden als langweilig und abgedroschen. Jedem steht wahrlich sein Abenteuer und seine Entdeckerlust zu.

Ankommen, Wiedererkennen, Wohlfühlen, Loslassen

In der vergangenen Woche wurden einmal mehr erschreckende Zahlen veröffentlicht. Zwei Drittel aller Deutschen leiden an Übergewicht und haben den Wunsch abzunehmen. Klare Gedanken, ein klares Ziel - doch der Weg dahin scheint für die meisten im Nebel zu liegen. Alle versuchen sich an Diäten, wiewohl sich nahezu jeder darüber im Klaren ist, dass dies bestimmt nicht der Königsweg ist, um Pfunde purzeln zu lassen. Mittlerweile hat es sich ja herumgesprochen, dass zwar oft genug schnell abgneommen wird, aber nach fast jeder Diät ist sehr schnell das Ausgangsgewicht wieder auf der Waage abzulesen.

Guter Rat ist nicht teuer

Schon zum wiederholten Male hat die beliebte Schauspielerin Andrea L'Arronge Erholung, Regeneration und Entspannung bei einer tiefgreifenden Ayurvedakur gesucht. Die in München lebende Schauspielerin, bekannt durch viele TV- Filme, unter anderem, der seit Jahren erfolgreichen Serie "Soko Kitzbühel“, ist permanent gefordert. Reisen, Drehtermine, gesellschaftliche Termine wechseln sich ab und halten sie auf Trab. Wie viele andere Prominente, die in der Öffentlichkeit stehen, muss sie zwangsläufig immer wieder Pausen einlegen und langfristig planen, um regelmäßig innere Ruhe und eine nötige Losgelöstheit vom stressigen Berufsalltag zu finden.

Andera L'Arronge liebt Ayurvedakuren