Was tun? Wer krank ist geht zum Arzt. Wer eine chronische Krankheit hat geht immer wieder zum Arzt. Und dann? Wir durchlaufen viele Stadien der Untersuchung - zumeist mithilfe hoch effizienter Gerätschaften - technisch versiert und hoch entwickelt. Der Arzt teilt uns die Diagnose mit und verschreibt eine ordentliche Auswahl an Medikamenten und weiterer Medizin, um die Nebenwirkungen der Hauptmedikamente in den Griff zu bekommen. Oft ist eine Operation aus Sicht der Mediziner nötig und wird denn auch eiligst eingeleitet. Der Patient akzeptiert - der Arzt und sein Massnahmen werden es schon richten. Wie oft nehmen wir als Patienten fast eine Beobachterrolle ein und schauen interessiert zu, was so alles unternommen wird, damit der Körper wieder reibungslos funktioniert.

... Verdauungsproblemen, Burn Out und allgemeiner Fassungslosigkeit.
Gerade noch haben wir eine intensive Ayurvedakur empfohlen im Angesicht des brutal-primitiven US - Wahlkampfmodus. Inzwischen erscheint der Wahlkampf in Relation zum Wahlausgang als Kinkerlitzchen. Jetzt geht es wirklich zur Sache und da hilft jetzt nichts mehr, als noch tiefer in den alternativen Medizinkoffer zu greifen. Eine normale Ayurvedakur reicht schon fast nicht mehr aus - wir brauchen jetzt die beste Kur, mit den intensivsten und lange anhaltenden Auswirkungen. Was plagt uns alle? Wir können den Wahlausgang schwer oder gar nicht verdauen. Verdauungsprobleme belasten unseren Alltag. Wir fühlen uns ausgebrannt, hoffnungslos, entkräftet und vollkommen fassungslos. Das heisst, wir benötigen neue Impulse, frische Energie und eine Komplettreinigung unseres Nervensystems und Seelenlebens.

Ganz egal, wie es ausgeht, so richtig glücklich wird niemand sein. Wenn die Ergebnisse der US - Wahl veröffentlicht sind, wird so manch einer nicht nur nicht glücklich sein, sondern eher niedergeschlagen. Zwischen zwei unbefriedigenden Varianten wählen zu müssen, war schon immer höchst frustrierend. Wir hier in Deutschland sind zum Glück nicht ganz direkt betroffen, dennoch berührt es und beeinflusst uns. Der vorhergehende US Wahlkampf hat uns demütig gemacht - auch wenn wir einiges nicht in Ordnung finden in unserem eigenen Land - solange der Sumpf und die Grausamkeit nicht so verbreitet, ist wie in den Vereinigten Staaten, muss man ja fast noch dankbar sein.