Unter allen alternativen Therapien nimmt immer noch die klassische Ayurvedakur den wichtigsten Platz ein. Nach wie vor wünschen 80% all der Personen in Deutschland, die mit ayurvedischen Themen vertraut sind, für sich eine Ayurvedakur. In den letzten 2 Jahren wächst die Anzahle derer, die sich einen komfortablen Tropenurlaub wünschen, aber gleichzeitig auf ayurvedische Massnahmen nicht verzichten wollen. Sie sehnen sich nach einer "Lightkur " oder einem abgespeckten Kurprogramm. Ein Großteil des Tages soll Urlaubsaktivitäten oder Besichtigungen vorbehalten sein. Ein gewisser körperlicher Effekt wird erwartet, aber es soll eben keinen reinen Kurcharakter haben.


Grosses Wohlfühlprogramm mit kleinen Kureffekten

Einige Hotels auf Sri Lanka haben Ihre Programme den Wünschen der Gäste angepasst und haben mit Ayurveda Urlaubsprogrammen das Angebot erweitert. Allen voran sind hier 3 Hotels anzuführen, die neben dem vollen Panchakarma Kurprogramm auch ayurvedische Urlaubswünsche erfüllen. Das UTMT Resort, das Austrian Beach Resort und das Surya Resort - alle im schönen Süden der Insel gelegen - sind hier die begehrten Vorreiter. Obwohl jedes Hotel sein eigenes Programm entwickelt hat, kann generell davon ausgegangen werden, dass pro Tag nur ca 3 bis 4 Behandlungen durchgeführt werden. In den meisten Fällen wird auf die Verabreichung von Medizin verzichtet, jedoch erhält jeder Gast zu Beginn des Ayurvedaurlaubes eine Arztkonsultation, bei der die Konstitution des Gastes bestimmt wird. Der Urlauber entscheidet sich meist für die normale ayurvedische Kost - zum Beispiel im UTMT kann man sich auch für die normale Voll- oder Halbpension entscheiden.

Mehr als Urlaub - mit spürbaren Effekten

Die Vorteile eines Ayurvedaurlaubes liegen klar auf der Hand: Der Tag vergeht nicht mit Kurmassnahmen, sondern es ist genügend Zeit, zum Lesen, Schwimmen, für Ausflüge und Besichtigungen. Dennoch setzt aufgrund der tiefgreifenden Behandlungen mit den passenden Heilölen ein tiefer Erholungseffekt ein - wesentlich intensiver als bei einem ganz normalen Urlaub. Die Medizin und deren oft ungeliebte Einnahme entfällt - dafür steht Genuss aller Art, wie in einem Normalurlaub, im Mittelpunkt des Interesses. Die gute neue Art, etwas für sich und den Körper zu tun - gesund werden mit Genuss und mit viel frei verfügbarer Zeit. Genuss- Gesundheitsurlaub, wie ihn der gestresste Mitteleuropäer immer mehr mag - ein Kompromiss - aber ein guter und sinnvoller. Und im wahrsten Sinne des Wortes ist Faulsein dabei ja auch sehr gefragt.