Unzählige deutsche Gäste kommen jedes Jahr nach Sri Lanka zu einer Ayurvedakur. Bevor das genussvolle Abtauchen und Gesunden in einem der Ayurveda Resorts beginnt, möchten immer mehr Kurgäste Sri Lanka kennenlernen.
Gar nicht so einfach, die Insel auf eigene Faust kennen zu lernen. Linksverkehr, exotisches Fahrverhalten und mangelnder Versicherungsschutz halten viele davon ab, einne Leihwagen zu nehmen. Zudem ist das Straßennetz nicht mit unserem zu vergleichen und würde eventuell auch routinierte Fahrer etwas aus dem Konzept bringen.



Die Schönheiten der Insel ganz bequem erforschen

Da ist guter Rat nicht teuer, sondern einfach und günstig. Die schönste Art, das Gastland kennen zu lernen, lässt sich am besten vor der Anreise organisieren. Wie sonst einen Leihwagen, chartert sich der Reisende im Vorfeld einen guten Fahrer, ein intaktes Fahrzeug und macht sich ein klein wenig Gedanken, was ihn am meisten interessiert. Es gibt so viel Sehenswertes: Religiöse Bauwerke, die Teeplantagen, die alten Königsstädte, das verzauberte Hochland, die Küstengebiete, der unerschlossene Osten, die Hauptstadt Colombo oder Märkte, Menschen und der alt- cylonesische Lebensstil. Am allerbesten ist es vielleicht, alles zu verbinden? Sri Lanka ist klein und entspricht in etwa der Größe Bayerns. Eine Rundreise von 4 bis 6 Tagen ermöglicht es, einen Überblick zu erhalten und die herausragenden Besonderheiten des Landes kennen zu lernen.

Fahrer, Chauffeur und Reiseführer

Bleibt also jetzt noch die Frage: welchen Fahrer, welches Fahrzeug, welcher Preis? Hier wird es ein klein wenig kompliziert, denn nicht jeder Fahrer ist seinen Fahrgästen eine wirkliche Hilfe, oft sind die Preise zu hoch angesetzt, manchmal werden die Wünsche der Reisenden viel zu wenig beachtet. Eine rühmliche Ausnahmen ist hier Jayantha Travels and Tours. Ein aussergewöhnlicher Ceylonese, der seit rund 15 Jahren Urlauber betreut und zu den gewünschten Reisezielen bringt. Allzeit freundlich, höflich und sehr hilfsbereit, hat er sich mit seiner 1-Mann Firma bei unzähligen ausländischen Gästen einen Namen geschaffen. Er ist unaufdringlicher Fahrer, Chauffeur, Fremdenführer und leistet mit seinem guten Englisch jede erdenkliche Hilfestellung. Auch Vita Vision, der Spezialist für Ayurvedakuren nimmt seit Jahren seine Dienste in Anspruch. Gleichgültig, ob Transfer oder mehrtägige Rundreise - die Gäste sind dankbar und begeistert und wollen, auch dank der fairen Preise immer wieder nur mit ihm über Land fahren. Das ist also die bequemste Art, Sri Lanka hautnah zu erleben und kennen zu lernen - als verwöhnter Gast mit privatem Taxichauffeur. Die Schönheiten der Insel wollen entdeckt und gesehen werden und legen so ein unvergessliches Fundament für den weiteren Aufenthalt auf der Tropeninsel im Indischen Ozean.