Unterschiedlicher geht es kaum: hier bayuwarische Ordnung, Gemütlichkeit und genussvolles Wohlleben - dort tropisch ceylonesisches Entwicklungsland, Existenzminimum und die permanente Notwendigkeit zur Improvisation. Ein Kulturschock bleibt für den Reisenden kaum aus - gleichgültig aus welcher Richtung er kommt und wo er nach rund elf Flugstunden landet. Gegensätzlichkeit scheint hier das hervorstechende Merkmal zu sein, auch wenn Bayern und Sri Lanka, die Insel im Indischen Ozean zumindest flächenmäßig gleich gross sind. Seit nun mehr 20 Jahren gelingt Uschi Burkart der nötige Spagat.


Aber da wird noch viel mehr unter einen Hut gebracht, nicht nur eine grosse Aufgabe und die Liebe - sondern Uschi Burkarts studierte Berufe, ihre Ausbildungsberufe, persönliche Neigungen und viel begeistertes Engagement für ein paar wesentliche Themen. Letztendlich hat sich das Puzzle perfekt zusammengefügt und mündete in ein Unternehmen, das sich ganzheitliche Gesundheit und alternative Medizin, mit dem Spezialgebiet Ayurveda zum Thema gemacht hat. Seit rund 5 Jahren ist jetzt auch Europa im Angebot, davor lag nahezu 15 Jahre lang Sri Lanka im Zentrum des Geschehens. Nachdem alles auf der Insel im Indischen Ozean stattfand, der Firmensitz aber am Ammersee im schönsten Bayern war und ist - wurde das permanente Pendeln und Reisen zwischen den zwei Erdteilen normaler Alltag und beide Länder zur geliebten und vertrauten Heimat. Dazu kommen die Initiierung und Durchführung diverser grossen Spendenprojekte auf Sri Lanka, die in der Zeit nach Tsunami, dem sie vor Ort nur knapp mit dem Tod entkommen ist , entstanden sind. Neuen Lebensraum für viele Familien zu schaffen , die Unterstützung bedürftiger Kinder und die Starthilfe für Kleinstunternehmer wurden zu einer Art privater Nebentätigkeit, ermöglicht durch die Unterstützung von Gästen, die nicht nur an ihr eigenes Wohl dachten, sondern sich auch um das der Einheimischen sorgten.

Die tiefe Beziehung zum Ayurveda prägen zwei Jahrzehnte

Bereits im Jahr 1995 wurde die Begründerin und Geschäftsführerin der Vita Vision GmbH als Spezialistin für den traditionellen Ayurveda nach Sri Lanka eingeladen, um ein erstes kleines Ayurvedahotel zu beurteilen und Optimierungsvorschläge auszuarbeiten. In dieser Zeit wurde die Tropeninsel zum zweiten Wohnsitz und der Grundstein für alle weiteren Aktivitäten im asiatischen Raum gelegt. Kurz danach entstand eine enge Partnerschaft mit einem ceylonesischen Partner und in exklusiver Kooperation entstand mit deutschem Know How das erste wesentliche Ayurveda Kurhotel auf Sri Lanka. Es war für viele Jahre ein Vorläufer und Erfolgsmodell für Kurgäste aus dem europäischem Raum. Inzwischen ist dieses Pilotprojekt vielfach kopiert und das damals ausgezeichnete Konzept hat sich mehr schlecht als recht auf der gesamten Insel verbreitet.
Inzwischen ist es schwer für den Laien die Spreu vom Weizen zu unterscheiden und Uschi Burkart findet immer wieder neue Wege und Hotels um den wirklichen Ayurveda in seiner traditionellen Form zu bewahren und in Hotelprojekten umzusetzen. Beratung, Konzeption, Aufbau und Vermarktung der authentischen Ayurvedakuren im Ursprungsland sind auch nach Firmenumstrukturierungen, Rückschlägen und Krisen der zentrale Punkt für die Unternehmerin. Sie ist vielseitige Spezialistin für Hotelentwicklung, für die Vermarktung von touristischen Projekten, für ganzheitliche Gesundheit, Alternativmedizin und Ayurveda.und die Strukturierung von Kuren aller Art. Alles vereint und kombiniert mit der intimen Kenntnis des ehemaligen Ceylon konnten von ihr zahlreiche Vorhaben, wie Bücher, Vorträge, Filmproduktionen, redaktionelle Arbeiten und Beratungen - neben der Entwicklung von Hotelprojekten realisiert werden. Keine deutsche Zeitung oder Zeitschrift hat noch nicht über die umtriebigen Aktivitäten und die weitreichenden Erfolge von Uschi Burkart und ihrer Firmen berichtet. Über 20000 Kurgäste wurden bis jetzt in den von ihr entwickelten und betreuten Ayurvedahotels auf Sri Lanka mittlerweile begrüßt. Dies ist möglich durch ihre Firma, die Veranstalter, Vermittler, Berater, Ideengeber und der Ansprechpartner ist sowohl für Hotels, die sich weiterentwickeln möchten , als auch für den privaten Reisegast, der seine Gesundheitsreise buchen möchte.

Medizin für die Zukunft: alternative Kurreisen und ganzheitliche Gesundheitsreisen

In den letzten Jahren haben sich die Aktivitäten auf den südeuropäischen Raum ausgedehnt. Ayurveda Erholung oder auch ernstzunehmende Ayurvedakuren erfreuen jetzt alle, die den längeren Flug scheuen oder die nur eine kurze Entspannung nach ayurvedischen Regeln wünschen. In unserer schnellen und gestressten Zeit musste sich das Angebotsspektrum fast zwangsläufig erweitern. Das Bedürfnis nach ganzheitlichen Kuraufenthalten bei Erschöpfung, Depressionen, bei Verlust der Energie und Lebensfreude hat sprunghaft zugenommen und wird vom Vita Vision Team jetzt sowohl in Österreich, als auch in Thailand angeboten. Sämtliche Burnoutkuren werden von hochrangigen Medizinern und Psychotherapeuten geleitet und die Ergebnisse für den Patienten, der in schönem Ambiente und Urlaubsstimmung zum umsorgten Gast wird, sind beachtlich. Uschi Burkarts zentrales Lebensanliegen - komfortablen Genussurlaub zu kombinieren mit einer ganzheitlich medizinischen Intensivkur - erweitert sich damit um neue Themen und neue Hotels. So werden für die Gesundheits- und Hotelspezialistin die Reisewege in Zukunft noch vielfältiger. Aber eine Reiseroute wird mit Sicherheit immer dabei und nie zu viel sein : der Sprung von Bayern nach Sri Lanka und zurück.